Die Gewährleistung beschreibt bei entgeltlichen Verträgen die verschuldensunabhängige Haftung des Auftragnehmers für einen schon bei der Erbringung vorhandenen Mangel seiner Leistung.